Die Hüter des Grals

Die Hüter des GralsSynopse
Die Helden Britanniens sind gefallen. Nur Budoc, einst mächtigster Ritter an König Artus’ Hof, hat überlebt und sich in ein Waldheiligtum zurückgezogen. Dort erinnert sich der weise Einsiedler in immer wie¬derkehrenden Träumen und Visionen an sein vergangenes Leben an der Seite des Königs. Geschehnisse und Gesichter ziehen an ihm vor¬bei, siegreiche Kämpfe, aber auch die Fahrt zu den Inseln des Nordens, wo die Bewahrer des Heiligen Grals leben und schließlich die verhäng¬nisvolle Schlacht von Camlann, in der Artus und viele seiner Gefährten durch den Verräter Medraut ihr Leben verloren. Zehn Jahre nach dem Tod von König Artus spürt Budoc jedoch, dass die Zeit des Friedens für ihn vorüber ist. Denn all das, wofür Artus und seine Gefährten gekämpft hatten, droht auseinander zu brechen: Die neuen Herrscher Albions verstricken sich in Intrigen und auch von außen droht dem Inselreich große Gefahr. Und so muss der ehemalige Krieger noch eine letzte, alles entscheidende Aufgabe meistern.

Bewertungen
»Die Hüter des Grals zählt ohne Zweifel zu den besten Artus-Romanen, die es gibt.« Interzone

»Patrick McCormack gelingt das fast Unmögliche: Er entwirft ein völlig neues Bild der Artus-Saga.« The Observer